Mobiles Internet (LTE) in Kroatien – Zusammenfassung der aktuellen Prepaid Tarife 2017

18 Apr

Mobiles Internet in Kroatien

Für alle Kroatien-Urlauber – ob an Land oder auf dem Wasser – gibt es hier eine Übersicht der aktuelle LTE Prepaid Angebote für die Nutzung des mobilen Internet.

Zwar fallen im Sommer die Roaminggebühren in der EU weg, aber das betrifft leider nicht alle deutschen Tarife und zudem kommt man je nach Nutzung nicht mit seinem deutschen Datenvolumen aus.


Tele2

Datenvolumen: 10GB (für einen Monat)

Preis: 55kn bzw. ca 7,40€ (je nach Umrechnungskurs)

Zur Webseite des Anbieters


Telekom HR

Datenvolumen: Unbegrenzt (für eine Woche)

Preis: 85kn bzw. ca 11,43€ (je nach Umrechnungskurs)

Zur Webseite des Anbieters


Continue reading

De Marrekrite – Kostenlose Liegeplätze in Friesland / Niederlande

11 Apr

De Marrekrite

Die Stiftung „De Marrekrite“ ist eine Initiative der Provinz Friesland in Zusammenarbeit mit 19 friesischen Gemeinden. Sie betreibt mittlerweile mehr als 5000 kostenlose Liegeplätze über die gesamte Provinz Friesland verteilt. Die Liegeplätze befinden sich meist an sehr ruhigen und abgelegen Orten mitten in der wunderschönen Natur und bieten somit eine tolle Alternative zu den meist überfüllten Yachthäfen.

Continue reading

Kroatien 2016 – Fotos aus der Region Krk, Sukosan, Kornati und dem Plitvicer Nationalpark

7 Feb

Hallo ihr Lieben,

bei der Planung des Sommerurlaubs 2017 habe ich mal die Fotos des vergangenen Aufenthaltes in Kroatien durchstöbert, um mich ein bisschen auf den kommenden Sommer einzustimmen.

Ich lasse einfach mal die Bilder für sich sprechen und freue mich auf einen tollen Bootsurlaub im August 2017 und hoffe wieder viele nette Bootskollegen zu treffen 🙂

Ausgangshäfen des Urlaubs 2016 waren Sukosan bei Zadar und Punat auf der Insel Krk. Dementsprechend sind die Bilder in den jeweiligen Regionen entstanden und grob beschriftet.

Kornati

Continue reading

Boot Einwintern – Winterzeit ist Wartungszeit!

13 Jan

Vom Ölwechsel über die Wartung der Rettungswesten bis hin zur Reinigung gibt es am Boot einige wiederkehrende Arbeiten um die wir uns regelmäßig kümmern müssen. Also nutzen wir doch die kalte Jahreszeit in der wir meist eh nicht auf dem Wasser sind und schenken unserem Boot ein bisschen Liebe und Aufmerksamkeit.

Aufräumen & Reinigen

Zum Ende der Saison empfiehlt es sich zunächst einmal sämtliches Gerödel vom Boot zu nehmen und trocken zu lagern. So kann nichts verschimmeln, man kann in jeder Ecke mal gründlich putzen und das Equipment bekommt im Winterlager keine Beine. Polster und Matratzen sollte man je nach Material auch besser trocken und warm lagern um Schimmel und Stockflecken vorzubeugen. Continue reading

Diebstahlschutz für Boote, Trailer und Außenborder

28 Okt

So schützt ihr eure Trailer, Außenbordmotoren und Boote gegen Diebe. Kostenlose und professionelle Diebstahlsicherungen im Überblick.

Liebe Leserinnen und Leser,

immer häufiger liest man, dass Boote, Trailer, Tender, Außenbordmotoren, Inventar, oder gleich ganze Gespanne gestohlen werden. Aus diesem Grund habe ich mich mit dem Thema beschäftigt und recherchiert, welche Sicherungsmaßnahmen uns vor Langfingern schützen. Viele Lösungen lassen sich kostenlos oder mit minimalem finanziellen Aufwand umsetzen. Es lohnt sich also mal den Artikel zu lesen 😉

Um euch ein paar Ideen und Anregungen mitzugeben, habe ich eine Liste mit vielen Möglichkeiten zur Diebstahlprävention zusammengestellt. Falls ihr noch weitere Ideen habt, schreibt bitte einen Kommentar am Ende der Seite!

Gleich eines vorweg, es gibt keine 100%’ige Sicherheitsgarantie! Aber eines steht fest, je aufwendiger ihr es dem Dieb macht, umso eher zieht er weiter. Ebenso ist der beste Schutz für einen selbst eine gute Kasko-Versicherung.

Schloss Anhängerkupplung

Continue reading

PMR Kanal 8 – Funken ohne SRC und UBI Sprechfunkzeugnis

7 Sep

Liebe Leserinnen und Leser,

als aktives Mitglied der Boote-Forum-Community, bin ich die Tage auf eine interessante Initiative zum Thema „Funk“ gestoßen. Konkret geht es um die Nutzung des freien PMR (Private Mobile Radio) Kanals 8 zur Kommunikation zwischen uns Freizeitkapitänen, auch ohne ein SRC- oder UBI-Sprechfunkzeugnis.

pmr_banner_250


Ganz wichtig und daher gleich zu Beginn:

PMR Funk soll und darf in keinster Weise als Alternative zum offiziellen Schiffsfunk betrachtet werden. Weder wird man über diesen Kanal einen echten Notruf absenden können, da keine Zentrale mithört, noch wird man Schleusen, Brücken oder sonstige offizielle Stellen erreichen! Zudem ist die Reichweite der PMR Handfunkgeräte mit bis zu 5km sehr begrenzt.

Offizieller See- und Binnenfunk ist und bleibt daher auch in Zukunft das Kommunikationsmittel Nr. 1.


Continue reading

Bugspriet Eigenbau

24 Aug

Jeder der schon mal mit dem Bug zur Pier in einer Box oder an Moorings festgemacht hat, wird sich wohl sehnlichst einen Bugspriet gewünscht haben. So erging es auch mir, denn nicht alle Marinas sind mit Seitenstegen ausgestattet.

Aber nicht nur das Betreten des Bootes war unkomfortabel, auch war es jedes Mal ein Akt, den Anker samt Kettenvorlauf und Leinen aus der Kajüte zum Bug und wieder zurück zu schleppen.

Aus diesem Grund stand für mich eines fest: Ein Bugspriet muss her!

Lange Zeit habe ich im Internet recherchiert und festgestellt, dass ein robuster und funktionaler Bugspriet ab 500€ aufwärts kostet, wobei es nach oben hin kaum Grenzen gibt. Da aber auch ein fertiger Bugspriet i.d.R. noch an das Boot angepasst werden muss, entschied ich mich für einen Eigenbau, der sich in meinem Fall für ca. 100€ Materialkosten realisieren ließ. So war es mir möglich, den Bugspriet in der Länge und Breite genau an meine Bedürfnisse anzupassen und dabei noch eine Menge Geld zu sparen.

Ich möchte Euch daher in diesem Beitrag eine kleine Übersicht und ein paar Tipps für den Selbstbau eines Bugspriets an die Hand geben.

IMAG0137

Continue reading

Lackierung eines GFK-Bootes – Teil III: Grundierung & Lackierung

9 Dez

Wenn Ihr es bis hier hin geschafft habt, könnt ihr Euch entspannt zurücklehnen und ein kühles Bier genießen! Den größten und unangenehmsten Teil der Arbeit habt Ihr nun hinter Euch!

Die Grundierung sollte natürlich direkt im Anschluss an die Reinigungsarbeiten erfolgen. Plant Ihr erst in ein paar Tagen damit zu beginnen, sollte der letzte Step der Vorbereitung (siehe: Lackierung eines GFK-Bootes – Teil II: Vorarbeiten) erst kurz vor dem Spritzvorgang erfolgen.

Wie schon im ersten Teil beschrieben, habe ich mich für das Produkt EP811 von Epiform entschieden, da diese Grundierung bzw. dieser Filler bereits weiß gefärbt ist und somit bei der Lackierung später nicht mehr durchschimmert (Das soll keine Schleichwerbung für Epiform sein, natürlich gibt es viele Marktbegleiter wie International, Hempel, usw.). Das macht es beim Spritzen zwar etwas schwerer zu erkennen, wo schon ausreichend Schichtstärke aufgetragen worden ist, aber dafür habt Ihr hinterher ein tolles Ergebnis und spart Euch u.U. eine Lackschicht.

Grundierung

Continue reading

Lackierung eines GFK-Bootes – Teil II: Vorarbeiten

19 Nov

Die Grundlage für jede gute Lackierung ist eine saubere Vorbereitung der zu lackierenden Fläche. Wer hierbei spart, wird sich später sehr ärgern! Denn wie schon in Lackierung eines GFK-Bootes – Teil I: Planungsphase erwähnt, solltet Ihr damit rechnen, dass die Vorbereitung einen Großteil der gesamten Arbeitszeit ausmacht und ebenso verhält es sich auch mit dem Ergebnis. Ein schlecht vorbereiteter Untergrund kann selbst vom besten Lackierer der Welt niemals ordentlich beschichtet werden.

Vorarbeiten

Continue reading

Lackierung eines GFK-Bootes – Teil I: Planungsphase

18 Nov

Aus gegebenem Anlass widme ich mich in diesem Beitrag dem Thema Boots-Lackierung und den leider sehr aufwendigen Vorarbeiten eines solchen Vorhabens.

Eigentlich bin ich ja ein Freund der Aufarbeitung von GFK bzw. Gelcoat (zu diesem Thema werde ich noch einen ausführlichen Bericht schreiben), da der Zustand des Gelcoat jedoch sehr schlecht war, musste ich mich damit anfreunden mein Boot neu zu lackieren.

Ein Boot zu lackieren ist keine Arbeit die man mal eben zwischen Tür und Angel an einem Wochenende durchzieht. Ihr solltet Euch Zeit nehmen und gut darauf vorbereiten. Ca. 90% der Arbeitszeit gehen für die Planung und vor allem die Vorarbeiten drauf, denn die Lackierung an sich ist das kleinere Übel. Daher gehen wir die Sache mal chronologisch an, von der Planungsphase über die Vorarbeiten, die Grundierung, bis hin zur Lackierung.

Planungsphase

Continue reading